Dolmetschleistungen

Dolmetschleistungen

Leistungen und Fachgebiete

Seit dem Jahre 2003 bin ich als Konferenzdolmetscherin in Italien, Österreich, Deutschland, der Schweiz, Großbritannien und anderen Ländern innerhalb und außerhalb Europas tätig.

Ich biete meine Dolmetschleistungen in den Sprachkombinationen Italienisch-Englisch-Italienisch und Italienisch-Deutsch-Italienisch in den Techniken Simultan- und Konsekutivdolmetschen, Chuchotage (Flüsterdolmetschen) und Oversound als auch unter Zuhilfenahme einer Personenführungsanlage an.

Die Aufträge, die mir zahlreiche Stammkunden seit Jahren erteilen, reichen von politischen Begegnungen und internationalen Medizinkongressen zu Augenheilkunde, Gynäkologie, Kardiologie, Psychiatrie und Zahnmedizin über Veranstaltungen in den Bereichen Bank- und Finanzwesen, Radio und Fernsehen, Modenschauen der Alta Moda, den Vorstandssitzungen und Betriebstagungen internationaler und multinationaler Unternehmen bis hin zu Schulungen und technischen Workshops in den Bereichen Motorräder und Automotive.

Mit Engagement und Leidenschaft bereite ich jeden Dolmetscherauftrag vor und versuche bereits im Vorfeld, die Anforderungen des Kunden und die Erwartungen, die er im Hinblick auf seine Veranstaltung hegt, zu sondieren und so zum Erfolg beizutragen.

Simultandolmetschen

Simultandolmetscher übertragen die Ausführungen des Redners in Echtzeit in eine andere Sprache und gewährleisten in einer geräuschisolierten Kabine mittels Kopfhörer und Mikrofon einen effizienten und präzisen Sinntransfer. Die Simultanverdolmetschung eignet sich in erster Linie für internationale Veranstaltungen mit einer großen Teilnehmerzahl und ermöglicht es dem Publikum mit Gästen unterschiedlicher Nationalität und Sprache, über Kopfhörer den Ausführungen in der eigenen Sprache zu folgen. Für diese Dolmetschtechnik ist eine entsprechende technische Ausstattung (Simultananlage) erforderlich.

Konsekutivdolmetschen

Konsekutivdolmetscher befinden sich in der Nähe des Redners, fertigen während seiner in Abschnitte aufgeteilten Ausführungen Notizen an und übertragen das Gesagte anschließend mit Hilfe der Notizen in die Fremdsprache. Diese Art der Verdolmetschung empfiehlt sich für kleinere Meetings und kurze Redebeiträge und ist nur in Ausnahmefällen geeignet für Situationen, in denen mehr als eine Fremdsprache gesprochen wird. Sie ist angezeigt bei Veranstaltungen, auf denen ein oder zwei Redner eine andere als die offizielle Arbeitssprache verwenden und sich unter den Teilnehmern keine weiteren ausländischen Gäste befinden. Im Vergleich zu einer simultanen Verdolmetschung ist mehr (nämlich fast die doppelte) Zeit erforderlich, im Gegenzug werden jedoch keine Geräte oder technischen Hilfsmittel benötigt.

Flüsterdolmetschen (Chuchotage)

Bei dieser Methode „flüstert“ (frz. „chuchoter“) der Dolmetscher dem Zuhörer die Simultanverdolmetschung zu.  Die Zahl der Zuhörer sollte dabei nicht mehr als zwei betragen. Eine technische Ausstattung ist bei dieser Dolmetschart nicht erforderlich. Allerdings sollte sie keinesfalls zur Anwendung kommen, wenn mehr als eine Fremdsprache gesprochen wird.

Oversound-Dolmetschen

Hierbei handelt es sich um eine Art der Verdolmetschung, bei der die Zuhörer direkt über die Saallautsprecher ausschließlich die Stimme des Dolmetschers hören. Die Stimme des Redners wird ausgeblendet, sodass die der Fremdsprache kundigen Teilnehmer seinen Ausführungen nicht unmittelbar folgen können.

Ferner ist diese Dolmetschart nicht geeignet für Situationen, in denen ausländische Teilnehmer anwesend sind, denn auch sie würden nur die Verdolmetschung hören. Um eine effiziente Verdolmetschung zu gewährleisten, ist ferner eine absolut einwandfreie Tonqualität unerlässlich.

Dolmetschen mit Führungsanlage

Bei dieser Art des Flüsterdolmetschens kommt eine sogenannte Personenführungsanlage zum Einsatz. Der Dolmetscher spricht dabei in ein Funkmikrofon und die Teilnehmer hören die Verdolmetschung über ihre Empfänger. Der Dolmetscher befindet sich stets in der Nähe des Redners und übersetzt zeitgleich, ohne selbst einen Kopfhörer zu verwenden. Bei dieser Dolmetschtechnik sind die Kosten für die technische Ausstattung geringer als bei Dolmetschkabinen; allerdings eignet sie sich ausschließlich für kurze Versammlungen mit einer kleinen Teilnehmerzahl, bei denen die Nutzung einer vollständigen Anlage mit Dolmetschkabinen aus mehrerlei Gründen nicht angezeigt ist. Der Einsatz einer Führungsanlage sollte im Falle mehrerer Fremdsprachen unterbleiben und sie ist keinesfalls ein vollwertiger Ersatz für eine Simultananlage.

Wünschen Sie weitere Informationen oder einen Kostenvoranschlag für Ihre internationale Veranstaltung?